Weibliche Archetypen - "Die alte Weise"

🩉Ein weiterer Seelenanteil im Kollektiv, der in uns gelebt werden möchte, ist der weibliche Archetyp "die alte Weise".


🩉So wie auch das MĂ€dchen/die Mutter in uns angelegt ist, so lebt auch die Alte in uns.


Sie ist sie Weisheit nach einem langen Leben. Sie ist die Verbundenheit mit der Welt der Devas. Sie kennt die Heilkraft der Natur und die Gesetze des Lebens.


🩉Die alte Weise hört hin, nimmt wahr.

Wertfrei, denn sie hat schon alles erlebt.

Überblickend, denn sie sieht alle Ebenen des SEINS.


🩉Ihr in einem langen Leben erworbenes Wissen ist zu einer tiefen Weisheit und Intuition in ihr gewachsen.

Ihr ist bewusst, dass wir durch Erfahrungen und "Fehlern" lernen und greift darum nicht ungefragt in das Leben anderer ein, da jeder seine eigenen Lebenserfahrungen benötigt.

Doch steht sie jederzeit mit ihrer Weisheit zur VerfĂŒgung, wenn wir sie brauchen.


🩉 Charakteristisch fĂŒr die alte Weise sind Attribute wie: HerzensgĂŒte, Hilfsbereitschaft, Wohlwollen, Toleranz, Gelassenheit


🩉 Die alte Weise kennt auch unsere Schattenanteile.

Wenn wir uns mit ihr verbinden, lernen wir eine andere Perspektive einzunehmen.

Einen Schritt zurĂŒck zu treten und auf "das Ganze" zu sehen.


🩉Integrieren wir diesen archetypischen Aspekt in uns, dann verbinden wir uns mit dem Kreislauf des Lebens.

Mit dem "Werden & Vergehen", mit der Energie von "Ursache & Wirkung".

Wir erkennen tief im Herzen die wesentlichen ZusammenhÀnge.


🩉Nicht zuletzt ist eine der schönsten FĂ€higkeiten der alten Weisen, dass sie ihr eigenes Tun reflektiert und etwaige Fehler nicht auf ihr GegenĂŒber projiziert.

Sie bewertet und urteilt nicht.

Sie ist im Frieden.

Sie versteht.


🩉 Hör genau hin, sie spricht nicht sehr laut oder viel in dir.


🩉Affirmation: "Ich bin tief verbunden mit der Weisheit in mir und teile mein Wissen mit der Welt"


Text: © Sabine Stille



10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

Und ja, dies ist wohl die schwerste Art der SelbstfĂŒrsorge. Dies geht tiefer als die SelbstfĂŒrsorge, die wir sonst so gerne praktizieren: - sich eine Massage gönnen - in die Sauna gehen - einen Spazie

In einer Beziehung liebevoll genÀhrt zu sein, was genau bedeutet das eigentlich? Ich glaube, dass eine Beziehung Luft zum atmen braucht. Da ist sie wie das körpereigene Atemsystem. Schneiden wir ihr d

In einer Beziehung liebevoll genÀhrt zu sein, was genau bedeutet das eigentlich? Ich glaube, dass eine Beziehung Luft zum atmen braucht. Da ist sie wie das körpereigene Atemsystem. Schneiden wir ihr d